Nur drei Tage nach der Yokohama-Show trafen sich die Rennverrückten auf dem Oval in Kawagoe zum »Okie Dokie-Race«. Singles, Twins, Männer, Frauen, Vintage, Chopper, Minibikes – so ziemlich jeder fand hier die passende Rennklasse für sich

Stürze, Benzinfontänen, alles dabei: Go Takamine und seine Frau fahren beide seit Jahren Rennen, vor allem in den USA. Ein naheliegender Gedanke, ein Race in Japan zu veranstalten, wo Customizer Takamine auch immer noch eine »Bratstyle«-Werkstatt unterhält


Stahlkappen, die ihren Namen noch verdienen –  Sicherheitskleidung aber eher Fehlanzeige, Style geht hier vor Schmerzen. Auf dem Siegerpodest freuen sich die Amis über Pokale, noch sind sie im sportlichen Vorteil gegenüber den Japanern.