»Eine 350er Gilera ist sicher keine übliche Basis für ein Custombike«, erklärt uns Riccardo. Trotzdem, er hat eine Vorliebe für kleine, kompakte Bikes und deshalb auch keine Angst vor der Gilera. Für seinen Motard-Racer möchte er ein Plus an Leistung. Erreicht wird das durch den Einsatz einer überholten Version eines 600er-Gilera-Motors. Während Casarini die vordere Upside-down-Gabel beibehält, entscheidet er sich im Heck für den EInbau einer Einarmschwinge, die Bremsen liefern Yamaha Fazer vorn und Ducati Monster hinten. Ein Meisterwerk an der kleinen Gilera liefert aber Künstler FrankFK ab. Er verpasst dem Hüpfer eine Lackierung in satten Rot- und Grüntönen, die den Marvel-Superhelden gewidmet ist.

Gilera 350 Motard-Racer – The Marvelous


Info
www.ludwigtekne.com